Süßes Zeug ♥

Rohkost Schokokuchen à la ‚Anie‘ von anikabors.com

dsc_0797_edited_edited

Anie hatte die großartige Idee einen RAW Dessert Abend ganz im Sinne der süßen Sünden zu veranstalten. Wir wollten zusammen unsere Kreationen und unsere Liebe zu Desserts gern teilen. An dem Abend war ich total beeindruckt von Anie’s Schokokuchen.

Das Rezept findest du auch auf ihrem wundervollen Blog:

anikabors.com

14963022_10211333330953003_917801446_n

 

Schokokuchen à la 'Anie' von Peppershealthylife.com

Print Recipe

Ingredients

  • Boden:
  • 200g Rosinen
  • 200g Kokosflocken
  • Creme:
  • 180g Cashews (mind. 2 Stunden in Wasser eingeweicht)
  • 250ml Wasser
  • 1 gefrorene Banane
  • 200g weiche Datteln
  • 100g Kakaobutter
  • 4 gehäufte EL rohes Kakaopulver
  • 2-3 EL Lucuma
  • 2 EL Flohsamenschalen
  • 4 EL flüssiges Kokosöl
  • 1 TL Vanillepulver
  • etwas Zitronenschale einer Biozitrone

Instructions

1

Alle Zutaten für den Boden in die Küchenmaschine geben und mit dem S-Haken gut durchkneten, bis ein feuchter, klebriger Teig entsteht. Sollte der Teig zu fest werden, kannst du einfach etwas Wasser oder Trockenobst hinzufügen. Danach den Teig in die Kuchenform geben und auf dem Boden schön festdrücken.

2

Die Cashews gut abtropfen lassen und nochmal mit Wasser abspülen. Zusammen mit den restlichen Zutaten (bis auf das Kokosöl und die Kakaobutter) in den Mixer geben und für ein paar Minuten laufen lassen. Nun das flüssige Kokosöl und die flüssige Kakaobutter ganz langsam hinzufügen. Den Mixer nochmal laufen lassen. Sollte die Masse etwas zu fest sein, kann noch etwas Wasser hinzugefügt werden. Die Creme kann jetzt ganz sorgfältig auf den Kuchen verteilt werden. Mit einem Löffel oder Teigschaber bekommst du eine glatte Creme hin.

3

Und da das Auge ja bekanntlich mitisst, kannst du Deinen Kuchen nach Herzenslust dekorieren. Besonders schön sehen Rosenblüten, Kakaonibs, Blaubeeren oder Granatapfelkerne aus.

Teile den Artikel und sag‘ es gern weiter, wie schnell und einfach Kuchen backen geht.

Falls dir das Rezept gefällt, teile es gern deinen Freunden und hinterlasse mir einen lieben Kommentar unter diesen Artikel. 


P.S. Verbinde dich mit mir auf Facebook, folge meiner Facebook Seite „Vminh – think less. feel more.“ und meinem Instagram-Account. Ich halte dich gern auf den Laufenden und dann bist auch du immer up-to-date.
Achtsame Liebe,
Minh

No Comments

Leave a Reply

*