Gedanken

Der Neubeginn – Das schönste Gefühl überhaupt.

Es ist wohl das schönste Gefühl überhaupt. Liebe.
Oft sind es krampfhafte Versuche, eine Beziehung zu retten.
Liebe bedeutet nicht, sich an Vergangenes zu klammern und festzuhalten, sondern loszulassen und ins Vertrauen gehen.
Ist Liebe etwas Egoistisches?
Lieben wir Menschen nur, damit gewisse Bedürfnisse und Wünsche erfüllt werden?
Gibt es bedingungslose Liebe in einer Partnerschaft?
Liebevolle Beziehungen zum Partner funktionieren wenn beide bereit sind, freiwillig zu geben, ohne sich dabei selbst aufzugeben, zu nehmen was sie gerade brauchen und miteinander klar und verständlich zu kommunizieren.
Wir alle tragen einen Eimer mit uns herum. Dieser Gegenstand gibt damit jedem zu verstehen, dass ein leerer Eimer mehr Leichtigkeit und Zufriedenheit in das Leben bringt und ein mit Wasser gefüllter, schwerer Eimer viel seelischen Müll und Ballast enthält. Wir können in einer Partnerschaft den Eimer des anderen für eine gewisse Zeit mühelos tragen. Im Alltag können wir Hilfe anbieten, wir können Kleinigkeiten abnehmen um dem Partner eine Pause zu gönnen, sich zu erholen. Wir lieben ihn. Also geben wir. Wir helfen, unterstützen und beschützen. Gleichzeitig müssen wir achtsam sein und uns davor schützen, dass wir nicht zu viele belastende Sorgen des anderen schleppen. Es ist unheimlich wichtig zu erkennen, in welchem Maße wir bereit sind, die Last des anderen mitzutragen. Während der Partner alles bei uns ablädt, können wir nicht auf Dauer zwei schwer gefüllte Wassereimer tragen. Das Problem ist nicht die Unfähigkeit Liebe geben zu können, sondern die Angst, Liebe zu nehmen, anzunehmen, zu vertrauen und sich einfach lieben zu lassen und vor allem: loszulassen.
Es liegt an uns diesen Spielraum zu nutzen und ihn mit wertvollen Momenten, Menschen, Erlebnissen zu füllen. Es ist unser Leben, unsere Verantwortung, unsere Chance. Nutzen wir sie einfach.

No Comments

Leave a Reply

*