Gedanken

Es entwickelt sich.

„Man merkt nie, was schon getan wurde,

man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt.“

– Marie Curie
Wenn wir anfangen, aus Liebe und Warmherzigkeit etwas aufzugeben, hat es etwas mit Akzeptanz zu tun. Wandel und Veränderungen anzunehmen. Es bringt viel mehr Leichtigkeit in unser Leben. Wenn wir resignieren, uns zusammenziehen, klein machen, passiert etwas anderes: Wir fangen an, uns selbst aufzugeben.
In dem Moment, in dem es uns bewusst wird, dass wir etwas loslassen, aufgeben, unsere Hände leeren, können wir freien Raum schaffen. Neue Schritte setzen. Neue Wege gehen. Neue Lösungen finden. Dadurch kann etwas komplett Neues entstehen: völlige Lebendigkeit und kreative Schaffenskraft.
Danke für euren Support, für die aufbauenden Worte, für euer großes Interesse, mit Herz und Verstand gemeinsam mit uns das nachhaltige Projekt @heartisanbowls ins Rollen zu bringen. Bald auch in die Umsetzung zu gehen.
Danke an all die Foodblogger_innen und Influencer_innen, die mit Begeisterung am Projekt mitwirken möchten.

 

www.heartisanbowls.de

No Comments

Leave a Reply

*